Gesucht: Nachwuchs-Talente

zwift.jpg

Der Hamburger Radsport-Verband geht ganz neue Wege im Talent-Scouting - ab dem Frühjahr werden wir an mehreren Terminen (z.B. im Rahmen des Haspa-Marathons und den EuroEyes Cyclassics) Nachwuchssichtungen vornehmen – und zwar auf dem modernsten aller Wege: mit Zwift.

Das neue virtuelle Trainingssystem kommt an Stationen zum Einsatz, die der Radsport-Verband an mehreren Standorten zu mehreren Terminen aufbaut. Bei einem virtuellen Zwift-Bergzeitfahren (900 Meter mit 6 % Steigung) können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren zeigen, was sie drauf haben. Für alle Teilnehmer gibt es kleine Sachpreise, beim großen Finale im Spätsommer kann man richtig etwas abstauben! Einzige Voraussetzung: Die Teilnehmer dürfen noch kein Mitglied in einem Radsportverein sein.  Weltweit erstmalig wird damit ein Radsportverband Talente über eine gamifizierte, digitale Trainingssoftware suchen und dabei generelles Interesse für seinen Sport auch bei Jugendlichen wecken, die sich bislang noch nicht mit dem Sport beschäftigt haben. Interessierte können sich hier für weitere Informationen vormerken lassen: alexander.boeker@radsport-hh.de

Alexander Böker
20.02.2019

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Helfermangel
    03.05.2019: Die RTF durch Marsch und Heide am 30. Mai in Winsen fällt wegen Helfermangels aus!
  • Präsidiumssitzung
    14.04.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 27.05.2019 um 19:00 Uhr beim NDR statt.
  • Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Die geplanten Termine 2019: 24.4., 15.5., 19.6., 7.8., 28.8. und 18.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen