BDR / Jugendkonferenz am 16.06.

Volker und Leonard in Bonn

Nachwuchskonferenz032.jpg
Der BDR (Hauptausschuss 21.04.2012) hat zum „Jahr der Jugend“ den „Ehrenpreis des Präsidenten“ geschaffen. Die Gewinnung von Nachwuchs für den Radsport wird problematisch. Präsident Volker Heyer und der Vorsitzende der Radsportjugend,Leonard Diekmann, haben als Hamburger Abgesandte an der ersten Jugendkonferenz in Bonn teilgenommen.





Hier die Berichte der Beiden:

Der Bericht von Leonard:

Am 16.06 fand in Bonn die erste Jugendkonferenz des BDR statt. BDR Jugendvorstand, BDR Vorstand, Landesverbands Präsidenten und Landsverbandsjugendleiter kamen zusammen, um Lösungen für die immer weitere sinkenden Mitgliederzahlen im Jugendbereich zu finden. Erstaunlich viele Offizielle waren sich der Wichtigkeit des Themas bewusst, sodass sich tatsächlich eine große Runde zusammen fand. Leider war auffällig, wie überaltert die Konferenz war. Das soll jetzt keinesfalls eine Kritik an den Anwesenden sein. Ich war glücklich, dass so viele sich der Wichtigkeit des Themas bewusst waren. Nichtsdestotrotz fehlten in meinen Augen vor allem die jungen Leute, die gerade erst aus der Jugend aufgestiegen sind und die aktuellen Probleme miterlebt haben.

In den 6h in denen getagt wurde, konnte zwar kein absoluter Masterplan gefunden werden, dies zu erwarten wäre auch verwegen gewesen. Aber es kamen einige gute und konstruktive Vorschläge um mehr Jugendliche in den Radsport zu bringen. Insgesamt bin ich positiv überrascht und denke die Konferenz war ein voller Erfolg. Ich hoffe, dass die Ideen und die Erfahrung, die gewonnen wurden uns in Zukunft weiterbringen.

Und von Volker Heyer:

Der Präsident des BDR hat zum 16.6. alle LV Präsidenten und deren Vorsitzende der Radsportjugend zu einer Fachkonferenz „Nachwuchs“ eingeladen. Der Grund ist die jährlich kleiner werdende Anzahl unseres Radsportnachwuchses.

Auch in vielen anderen Sportverbänden wird immer weniger Nachwuchs beklagt. Neben allgemeinen Gründen welche die Sportverbände nicht beeinflussen können, wie z. B. die Demographie (weniger Kinder- immer mehr Alte), anderes Freizeitverhalten usw. so gibt es doch Ansätze welche die Sportverbände verfolgen können.

Für den BDR ergibt sich folgendes Bild:

Trotz Mitgliederzuwachs in 2011 auf 136000 Mitglieder, haben sich die Nachwuchsklassen (AK11 – AK19) um 4% vermindert, bis 2020 könnte sich der Rückgang auf 20% weiter verschlimmern!

In den olymp. Kernsportarten des BDR ergibt sich folgendes Bild(2010/2012/Differenz) aufgrund der Lizenzen::
-Straße/Bahn: 2941 2489 - 452
-BMX 348 391 + 43
(Hallensport, MTB, Radball/Polo lasse ich aus HH Sicht weg).
-Gesamt 8409 7411 - 998


Aus diesen Einzel und Gesamtrückgängen ergibt sich Handlungsdruck für den BDR, die LV-Verbänden und die Vereine. Der BDR und die LV müssen, soweit sie können, die Arbeit der Vereine unterstützen. Nur die Vereine sind in der Nähe des Nachwuchses und können diesen gewinnen.

Es gibt keine ideale Gesamtlösung, darum sollte im Verband zusammen mit den Vereinen über Lösungsmöglichkeiten nachgedacht werden. In der Fachkonferenz wurden einige gute Vorschläge gebracht:

- Jugendtrainiert für Olympia! Wenn min. 10 LV`s mitmachen kommt auch der Radsport in diese DOSB Veranstaltung. Ein Vorschlag sah einen kleinen MTB Vergleich für die Bundesrepublik vor.
- Die LV müssen dafür sorgen dass bei Vereinsrennveranstaltungen immer auch Nachwuchs und Mädchen/Frauenklassen ihre Rennen bekommen.
- Es gibt in den Landesverbänden Vereine mit eingeschränktem Focus auf nur bestimmte Radsportarten. Es ist zu überlegen, ob durch ein größeres Angebot, mehr Mitglieder und Nachwuchs zu gewinnen sind.
- Bei den Medien müssen der Bundes und die Landesverbände für eine faire, angemessene Berichterstattung werben.
- Uns würde ein Radsportidol wesentlich helfen.


 
20.06.2012

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    28.08.2019: Die nächste Präsidiums­sitzung findet am 30.09.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • Neuer (Mini-)Brevet in Kiel
    21.08.2019: Der Radclub Kiel veranstaltet seinen ersten (Mini-)Brevet am 14.09. in Kiel. Infos hier: www.radclub-kiel.de
  • Radrennbahn
    08.08.2019: Am 23.08. ist ab 18 Uhr auf der Radrennbahn in Stellingen kein Training möglich.
  • SUICYCLE Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Endspurt! Die beiden letzten Termine 2019: 28.8. und 11.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen