Behindertenradsport und Paracycling

Koordinator Torben Bröer

120328_RVH_Pr_Sitzung_0010.JPG
Torben war bei der Mitgliederversammlung Ende Februar nicht anwesend. Unser Präsident Volker Heyer schreibt dazu:“Bei unserer MV haben wir ihn auf „Vorrat“ zum komm. KO gewählt, jetzt am 19.3. hat er mir persönlich seine Einwilligung gegeben.“ Der RVH gewinnt durch Torben einen Ansprechpartner für Menschen mit verschiedensten Behinderungen, der uns bisher im Hamburger Radsport gefehlt hat.

Torben gehört zu den deutschen Spitzensportlern im Handbikesport. Auf der konstituierenden Präsidiumssitzung berichtete er, dass er im Auswahlprozess für die Olympiateilnahme (Paralympics) ist, seine Nominierung aber eher unsicher ist. Er ist selbstständiger Werkzeugmacher und betreibt in Kaltenkirchen eine kleine Werkstatt. Der Sport hat mir Kontakte eröffnet, die so und insbesondere so schnell nach meinem Unfall, auf andere Weise nicht möglich gewesen wären, berichtete er.

Links:
http://www.torben-broeer.de
http://handbikesport.de/portraits/broeer-torben/torben-broeer.php

(unter Ansprechpartner wird er in den nächsten Tagen auch auftauchen)
Burkhard Sielaff
28.03.2012

Sponsoren

Bergamont

Newsticker

  • Präsidiumssitzung
    25.06.2019: Die nächste Präsidiums- und Verbandsratssitzung findet am 29.07.19 um 19:00 Uhr beim NDR im Kantinenbereich statt.
  • Helfermangel
    24.06.2019: Die RTF Alma Mater der RG Uni am 14. Juli in Harburg fällt wegen Helfermangels aus!
  • Bahnpokal 2019
    16.02.2019: Die geplanten Termine 2019: 24.4., 15.5., 19.6., 7.8., 28.8. und 18.9.

Facebook

Facebook Facebook Facebook

Standpunkte zum dopingfreien Radsport

Der Radsport-Verband Hamburg bekennt sich zum dopingfreien Radsport, nach unseren Leitsätzen soll sich jeder Aktive des Verbandes richten. Unsere beson­dere Fürsorge gilt dem Nachwuchs. weiter

Website durchsuchen